Herzlich willkommen bei Rotary International - im Distrikt 1950

Was wir sind:

Rotary International ist zugleich ein Netzwerk und eine Wertegemeinschaft. Seine über 100 Jahre alte Erfolgsgeschichte basiert auf der Bereitschaft von 1,2 Millionen Menschen, persönlich und beruflich fair zu handeln und Menschen – wo es Not tut - lokal und international- in ihrer Entwicklung zu fördern. Vertrauen und Weltoffenheit verbinden die Rotarier über religiöse, politische und nationale Grenzen hinweg.

 

Rotarier setzen sich in zahllosen Hilfs-Projekten und insbesondere im Jugendaustausch für Frieden und Völkerverständigung durch Bildung und Begegnung ein.

Die fast 35.000 Clubs in über 160 Ländern der Erde sind in derzeit 535 Distrikte aufgeteilt, denen jeweils ein für ein Jahr gewählter, ehrenamtliche(r) „Governor“ vorsteht.

Termine

Foundation

Die „Rotary Foundation“,
die internationale, seit 1917 bestehende Stiftung, ist mit ihrem Stiftungskapital von über 1 Mrd. US$ eine der größten und mit einem Kostenfaktor von 8 % eine der effizientesten Stiftungen der Welt. Sie ist ein geschätzter Partner vieler internationaler Organisationen, darunter der WHO, der UNICEF und der Bill und Melinda Gates Stiftung. Seit 1988 ist Rotary mit seinem End Polio Projekt der Motor für die weltweite Ausrottung der Kinderlähmung. Die Anzahl der Erkrankten an Kinderlähmung, mit ihrem lebenslangen furchtbaren Schicksal, ging seit Beginn der Arbeit Rotary’s 1988 von weltweit jährlich 350.000 auf heute 79 Fälle in 3 Ländern der Welt zurück. Gleichzeitig wurde in den betroffenen Ländern ein effizientes ehrenamtlich unterstütztes Netzwerk für flächendeckende Impfungen etabliert.

Dienste

Der Dienstgedanke ist der Kern von Rotary. Die Dienste stellen die wichtigste Eigenschaft der rotarischen Idee dar. Sie verwirklichen auch das Jahresmotto unseres Weltpräsidenten, dem sich mehr als 1,2 Millionen Rotarier in aller Welt angeschlossen haben. Sie sind in mehr als 31 900 Clubs in 166 Ländern organisiert. Sie bilden eine weltanschaulich nicht gebundene, überparteiliche Vereinigung von Frauen und Männern, die sich über alle Grenzen hinweg für humanitäre Hilfe und Völkerverständigung einsetzen.

Zu den Tätigkeitsschwerpunkten von Rotary International gehören die Polio Plus Kampagne zur Ausrottung der Kinderlähmung sowie das weltweit größte private Programm für den Internationalen Jugendaustausch.

Was macht ein Mitglied eines Rotary Clubs aus?

Grundsätzlich zählt die Maxime „Service above self“, das Prinzip des „Selbstlosen Dienens“. Rotarier sind erfolgreiche und engagierte Mitglieder ihres Gemeinwesens. Sie fühlen sich für ihr lokales Umfeld und für die weniger begünstigte Welt verantwortlich. Mit ihren Aktionen wollen Rotarier dazu beitragen, die Welt aktiv und in internationalen Kooperationen ein wenig besser zu machen. Dazu haben sich die Rotarier weltweit für eine Fokussierung auf sechs Kernbereiche der Hilfe verständigt:

  • Frieden- und Konfliktbewältigung
  • Fürsorge für Mutter und Kind/Bevölkerungsentwicklung
  • Bildung und Alphabetisierung
  • Krankheitsprävention
  • Wasser und Hygiene
  • Kleinteilige Wirtschaftsentwicklung

plakat

Unser Distrikt 1950

Unser Distrikt 1950 ist im Jahre 1995 als der Teilung des fränkischen Distrikts 1880 entstanden. Seitdem treffen sich Rotarier aus 26 Clubs in Thüringen und Rotarier aus 40 Clubs im westlichen Teil Frankens.

Orte des Weltkulturerbes wie die Wartburg in Eisenach, Weimar oder Bamberg, Orte deutscher Geschichte wie Würzburg oder Erfurt, Orte der Wirtschaft wie Jena, Herzogenaurach oder Schweinfurt sind ebenso Sitz von aktiv vor Ort engagierten Rotary Clubs wie ländliche Gegenden mit Clubs in Volkach, Schleiz oder Beilngries/Altmühltal.Bei Altenburg, Heiligenstadt, Alzenau und Weissenburg trifft der Distrikt die Nachbardistrikte 1880 (Sachsen und der östliche Teil Frankens), 1800 (Sachsen-Anhalt und Teile von Niedersachsen), 1820 (Hessen), 1841(westlicher Teil Bayerns ab Ingolstadt) und 1830 (Hohenlohe und Württemberg).

karte

Förderung junger Menschen im internationalen Austausch

Ein ganz besonderes Augenmerk legen Rotarier auf die Förderung junger Menschen durch Bildung und internationale Begegnungen in ihren für alle offenen Austauschprogrammen.

Ein großes Stipendiatenprogramm ermöglicht jährlich über 100 besonders engagierten und begabten Menschen in einem Masterprogramm und einem Vertiefungsprogramm an 6 Universitäten weltweit „Friedensmoderatoren“ zu werden. Die Absolventen sollen als ein Samenkorn in ihren Gemeinwesen die Idee des Friedens durch Begegnung und Bildung verbreiten.

Die Schüleraustauschprogramme für einen einjährigen Schulaufenthalt (Long Term Exchange) oder einen mehrwöchigen Ferienaufenthalt (Short Term Exchange) ermöglichen es jährlich über 8000 Schülern in einem anderen Land zu leben und zu lernen. Die geringen Kosten für die Eltern und die engmaschige Betreuung durch die Rotary Clubs sind in ihrer Art ebenso einmalig wie die Gegenseitigkeit des Austauschs.

Hiermit lernen auch die Gasteltern/Gastgeschwister mit ihrem „neuen“ Kind eine andere Welt kennen und können ihre eigene Lebensweise und aktiv vermitteln.

Im New Generation Service Exchange können junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren in einem sehr flexiblen Programm als Gruppe oder Einzelperson in einem Austausch von 1 Woche bis mehreren Monaten in Praktika, ehrenamtlicher Arbeit oder in einem Berufs-oder Interessenfeld neue Erfahrungen sammeln.

Alle Programme des Jugendaustauschs beruhen auf Gegenseitigkeit. Interessenten können sich bei ihrem lokalen Rotary Club bewerben und werden in einem Auswahlverfahren vom Club benannt und als Botschafter des Clubs entsandt.

Alle Rotary Programme sind ehrenamtlich organisiert.

Clubs

 

 

Kontaktformular